Interview

Alle Infos ums Vienna Metal Meeting 2018 in der Arena Wien

|   Story

Samstag: 12.5. Start: 14:30

Das Vienna Metal Meeting steht zum zweiten Mal vor der Tür. Für Samstag ist mal gutes Wetter angesagt. Gute Musik gibt's sowieso. Wir schauen aber nochmals kurz genauer hin:

Ab 14.30 starten Theotoxin den Reigen auf der kleineren Stage. Ich habe die Jungs vor 2 Wochen in St. Pölten gesehen. Sie spielen musikalisch ziemlich guten Black/Death, der Genre-Fans sicher gefallen wird. Darkfall eröffnen um 15 Uhr die große Stage. Dazu braucht man nicht viele Worte verlieren. Darkfall waren in den letzten 12 Monaten live immer eine Macht!

 

Interessant wird es ab 17 Uhr auf der großen Stage, wenn Desaster ihren sehr authentischen Black/Thrash zelebrieren werden.  Auch die verrückten Schweden von Nifelheim werden nach Obscura eine durchaus ähnliche Zielgruppe ansprechen wie Desaster und einen  sehr rohen Set präsentieren.

 

Tiamat ist für viele ein Höhepunkt dieses Jahr. Angeblich gibt's das wichtigste Album der Schweden zu hören: Wildhoney.  Man kann nur hoffen, dass der gute Johan Edlund gesundheitlich voll auf der Höhe ist. Das war er in den letzten Jahren leider nicht immer. Wir wollen es aber mal hoffen und freuen uns auf einen Gig, der hoffentlich tatsächlich das Highlight sein wird!

 

Abbath wird sicher auch cool rüberkommen.  Wir werden jede Menge Black Metal-Klassiker und lustige Gesten zu sehen und hören bekommen. Beim Bömbers-Gastspiel kürzlich im Escape Metalcorner war er gut drauf, der gute Abbath.

 

Marduk wird das Festival auf der großen Stage erstklassig und ultrabrutal abschließen.   Marduk entäuschen live nie! Sie sind und bleiben die fieseste Black Metal-Band!

 

Auf der kleinen Stage wird Ragnarok sicher volle Hütte haben. Melodischer, ziemlich flotter Black Metal aus Norwegen kommt immer gut an.

 

Auf Disharmonic Orchestra werden sich nicht nur die alten Old School-Death Metal-Fans freuen, auch die jüngeren Prog-Fans werden die Musik zu schätzen wissen. Hoffentlich wird auch die Show cool. Das könnte zwar  etwas bieder werden. Die Musik wird aber entschädigen.

Entrails sind total cool. Skandinavischer Old School- Death Metal, der die Vibes der ganz alten Entombed und Dismember super rüberbringt. Die Jungs haben übrigens  genügend eigenständige und hochklassige Songs dabei!

 

Ja und Dool sind danach sowieso ein Festival-Highlight. Die Holländer sind momentan im trendigen Bereich zwischen Doom, Prog-und Vintage-Styles sehr angesagt. Da wird die Halle wohl platzen.

 

Hoffentlich lösen die Veranstalter das Problem mit dem seitlichen Eingang. Das war letztes Jahr nicht optimal gelöst. Ich gehe davon aus, dass die Wanderbewegungen zwischen den beiden Bühnen dieses Jahr optimal gelöst sind.

 

Insgesamt erwartet uns also ein sehr spannendes Programm und auch das erste Festival-Feeling des Jahres. Das Wetter wird fein, die Arena hat sicher genügend Biertische aufgestellt. Hoffentlich wird das kulinarische Programm verbessert. Das war letztes Jahr wirklich schlimm. Die Leute sind teilweise für ein Würstel 1 Stunde gestanden. 

 

Alle Infos rund ums Festival erfährt ihr über den Facebook-Link der Veranstalter! Den genauen Zeitplan seht ihr auf dem Bild nebenan!

 

https://www.facebook.com/events/1957190364557470/2152694675007037/

Zurück