Interview

Persefone - Aathma

Erstellt von Aamon | |   Album Reviews

Prog Metal aus Andorra. Die Band ist schon länger dabei und das hört man. Sie klingen kraftvoll und sie haben einen Sänger, der auch shoutet. Diese Gesangsfrage war damals wohl auch der Streitpunkt zwischen Portnoy und Petrucci bei Dream Theater. 

 

Hier klingt die Verwebung gut und wirkt zu keiner Sekunde aufgesetzt. Die Harmonien bleiben meist im melancholischen Bereich, auch ein Manko vieler dieser erzbraver Prog Metal-Bands, die dann viel zu liebevoll und positiv klingen. Die Produktion ist auch fett und die Songs hochmusikalisch. Kann man glatt als Einstiegs-Album in den Progbereich empfehlen. Tolles Album mit viel Atmosphäre, mit großem Metal-Anteil und mit vielen fantastischen Riffs und irrwitzigen Rhythmus-Wechseln.

 

https://www.facebook.com/persefoneband/

Zurück