Interview

Wiener Brachial Groove: Entwerter CD-Präsentation im Wiener Escape

Erstellt von Aamon | |   Story

Entwerter präsentieren im Rahmen der CD-Präsentation von Darkfall gleich ihre eigene neue CD IV: Suffer The Shadows und spielen relativ spät am Abend als Rausschmeißer, was mir die Gelegenheit gibt, nach Avatarium im Viper Room noch ins Escape zu schauen, um zu sehen, was die Wiener Groove-Brutalos mit ihrer neuen Scheibe und ihrem neuen Bassisten so draufhaben.

Als ich in den Saal spaziere, spielen gerade Darkfall ihre letzte Nummer und die Band wird am Ende nochmals abgefeiert. Entwerter haben ein völlig anderes Publikum und ihre eigenen Fans mitgebracht. Dennoch bleiben auch viele Darkfall-Fans  im Saal und sehen die Wiener zum ersten Mal.

In der Live-Situation hat die Band noch mehr Power. Vocalist Bertl ist wieder knapp dran am klassischen Ausdruckskünstler und legt die Aussagen der neuen Songs gewohnt emotional in seine Stimme. Von Beschwörung, Urgesang, Geschrei, Geröchel und klassisches Growling ist alles dabei selbstverständlich auch gut phrasierte melodischere Linien. Die charmanten Ansagen kommen auch immer wieder gut an. 

Vom Härtegrad gibt's eine Steigerung zur CD. Sämtliche neue Nummern kommen live noch fetter rüber. Gitarrist Hammer steht da wie der Fels in der Brandung. Da ist sehr viel Power im Anschlag. Der 90er Groove schwingt auch live immer wieder mit, was aber auch dem klassischeren Metal-Publikum gut bekommt.

Neuzugang Christ am Bass bewegt sich viel und wird zukünftig sicher mehr Gefahr ausstrahlen. Beim ersten Gig wirkt er noch etwas brav, was aber nicht wirklich negativ auffällt. 

Wieder heißt es am Ende: Ihr seid entwertet! Und es waren gar nicht wenige, die sich dafür bedankt haben!

Zurück