Moon Harvest 2021 - Salzburg

Live Reports Live Fotos

MGLA, DOOMBRINGER and Medico Peste auf der Neudegger Alm. Ein polnisches Trio Infernale. Der Name war perfekter gewählt, als ich dachte. Der Mond war spürbar. Medico Peste spielen intensiv, unnahbar und brutal, aber mit Weitblick und Verstand. DOOMBRINGER sind etwas sperriger. Doomig sind sie weniger, dafür enthusiastisch und sie rocken diese wunderbare Nacht. MGLA legen dann noch eines drauf, indem sie, verhüllt und gewohnt bewegungsarm all ihre Leidenschaft in die Musik selbst stecken. Trotz aller Raserei sind es die Harmonien, die den Berg in diese melancholische Hülle tauchen. 

Wunderschön die Visuals am Berg, die Stimmung selbst ist getragen. Weniger intensiv als gewohnt, womöglich weil die Veranstalter Konzert-technisch warten, bis die Nacht übernimmt. Das am Berg gebraute Bier schmeckt wunderbar, die Magie des Ortes ist spürbar und gibt wieder neue Kraft. Die sternenklare Nacht, der grandiose Sound aller 3 Bands (Weltklasse-Drumsound, wie man ihn eigentlich fast nie so gut hört) und der Geruch von Feuer und Salbei lassen mich lange zurück schwelgen an eine weitere großartige Nacht in den Bergen.