Interview

Vienna Metal Festival 2019: Infos und Band-Überlegungen

|   Special

Samstag, 11. 5. 2019 - Arena Wien: Los geht's am frühen Nachmitag!

Das Vienna Metal Meeting 2019 ist ein richtig geschmackvolles Metal-Festival geworden.

All die Konsorten-Bands der typischen großen Metal-Companies, die sich normalerweise im 2-Jahrestakt die Klinke in die Hand geben, fehlen hier glücklicherweise, dafür ist es quasi handverlesen und wirkt open minded.

 

Über Opeth braucht man keine Worte zu verlieren, sondern nur sich deren großartiges letzte Live-Dokument aus Denver, Colorado reinziehen. (Live at Red Rocks)

 

Solstafir sind gerade live eine  emotionale Macht. Gerade die Unberechenbarkeit der Band kann ein Konzert auf die Stufe der Kultkonzerte stellen, wie vor 2 Jahren in der Arena Wien passiert, als es wirklich herausragende Statements von der Bühne zu hören gab.

 

Unleashed ist live natürlich immer cool. Geiler Old School Death Metal-Scheiß, der immer funktioniert.

 

Die Griechen von Rotting Christ waren früher immer eine Band, der das Image der Druchschnittlichkeit angehaftet ist. Das ist sicher auch am  klischeebeladenen und langweiligen Songwriting der Band gelegen, dass die Band früher ausgezeichnet hat. Seit Jahren liefert die Band aber richtig gute Alben ab und war zuletzt auf vielen Festivals eine der Haupt-Attraktionen.

 

Urfaust sind eine der angesagten Black Metal-Bands, deren atmosphärisch entrückter Black Metal gerade live wunderbar funktioniert. Bands wie Urfaust spielen normalerweise gar nicht auf den klassischen Metal-Festivals. Dieses hier ist aber glücklicherweise open minded!

 

Amenra sind auch aus der Gattung der atmosphärischen neuen Black Metal-Bands, die ein extremes Flair erzeugen können. Gucken wir, was die Band live so drauf hat.

 

Necrophobic waren vor 2 Jahren am Kaltenbach Open Air für viele Fans die Überraschung des Festivals. Extrem cooler, superfetter, melodischer  Black/Death wird von den Schweden geboten. Das letzte Album war so richtig gut.

 

Darkspace bieten auch ziemlich coolen großflächig angelegten Epic Black Metal. Ich kannte diese Band nicht, aber sie scheint richtig gut zu sein. Hoffentlich auch live. (LEIDER ABGESAGT!)

 

Agent Steel fungieren als Ersatz und sind natürlich eine komplett andere Liga, bringen dafür noch mehr Farbe ins Festival. Agent Steel ist eine Speed Metal-Legende, die den U.S. Metal mitgeprägt hat.

 

Chris Holmes Mean Man wird vielleicht ein wirklicher Bringer. Spielt der ehemalige W.A.S.P.-Gitarrist doch sicher einige dieser klassischen W.A.S.P.-Songs. Kurz mal die Setlist gecheckt für dieses Jahr:

Spitze kann das eigentlich nur werden. Klar, Blacky Lawless ist nicht zu hören, aber Wild Child, I Wanna Be Somebody live!, dazu noch 2 Black Sabbath-Songs und noch einiges mehr. Das wird wohl ziemlich lässig werden.

 

Benighted spielen auch und werden die Brutal Death-Fans sicher überzeugen. 

 

Secrets Of The Moon wird dann wieder ziemlich interessant. Diese Avantgarde  Düster-Black Metal-Band aus Deutschland spielt generell auf einem sehr hohen Level und konnte live bisher immer überzeugen.

 

OUR SURVIVAL DEPENDS ON US gehören zu meinen absoluten Fave-Bands, international, aber auch national. Ein Gig der Salzburger ist immer wie ein Höllentrip. Man muss danach erst wieder richtig runterkommen, so intensiv sind die Live-Shows dieser Sludge/Metal/Avantgarde-Rocker immer!

 

Fleshcrawl bieten danach old schooligen Death Metal mit vielen Thrash-Bezügen und Black Metal-Einschüben. Das wird auch alten Slayer-Fans wie mir gefallen.

 

Insanity Alert kommen leicht crustig rüber, auch wenn sie eigentlich leicht punkig klingen und auf straighte Metal-Riffs setzen. Muss man sich anschauen. Kann live zünden, wenn die Band wirklich drüberfährt.

 

Ellende sind eine der besseren Black Metal-Bands aus Österreich und haben gerade ein gutes, neues Album veröffentlicht. Wird live wohl sicher gut sein. Hoffentlich spielen sie nicht zu früh.

 

Doomas sind eine sehr melancholische Death Metal-Band mit viel atmosphärischen Parts. Die Slowaken waren zuletzt auf dem Kaltenbach Open Air richtig gut.

 

Enclave gehören zur österreichischen Speerspitze, was richtig geilen, erstklassigen Thrash Metal angeht. Da stimmt live sowieso alles.

 

Das Billing ist wirklich spitze. Selten so eine hochklassige Zusammenstellung gesehen. Den genauen Timetable geben wir noch bekannt. Interessant ist, dass es diesmal 2 Bühnen gibt. Wir erleben endlich wieder richtig coole Bands auf der Open Air-Stage in der Arena. Das Wetter wird hoffentlich wieder ähnlich perfekt sein wie die letzten beiden Jahre!

 

Alle weiteren Infos entnehmt der Festival-Website: https://www.viennametalmeeting.com/

Zurück